Hochseeausweis

Wer auf dem Meer fahren möchte, benötigt den international anerkannten Hochseeausweis. Dieser berechtigt zum Führen von Segel- und Motoryachten, abhängig von der jeweiligen Führerausweiskategorie.

Wer einen Hochseeausweis erwerben will, muss folgendes vorweisen:

  • Bestandene Theorieprüfung für Hochsee
  • Schiffsführerausweis für Motorboot Kat. A bzw. Segelschiff Kat. D
  • Nothelferausweis, nicht älter als 6 Jahre
  • Sehtest
  • Nachweis über Praxis auf See

Segelschiff:

3 Wochen Seefahrt mit mind. 18 Tagen auf See und 1000 Seemeilen. (Mind. 700 Seemeilen nach bestandener Theorieprüfung.)

Motorschiffe:

2 Wochen Seefahrt mit mind. 10 Tagen auf See und 500 Seemeilen. (Mind. 400 Seemeilen nach bestandener Theorieprüfung.)

Die theoretische Prüfung für den Hochseeausweis ist für die Kategorien "Segelschiffe" und "Motorschiffe" identisch und umfasst die Prüfungsfächer Navigation, Schiffsführung, Seemannschaft, Meteorologie, Rechtsfragen, Medizin an Bord, Gezeitenaufgaben und Kartenaufgaben.

 Die Praxis kann innerhalb von 4 Jahren vor, und bis 4 Jahren nach der bestandenen theoretischen Prüfung absolviert werden. (volles Kalenderjahr)