Fahrlehrer.ch – seit 20 Jahren das Fahrschulverzeichnis für die Schweiz. Fahrschulen finden & vergleichen, mit vielen Infos über Preise, Ausweiskategorien, Führerschein & Führerausweise.

«L» wie «Lernfahren leicht gemacht»

Haben deine Begleitpersonen kein oder nicht das passende Auto, mit dem ihr private Lernfahrten unternehmen könnt? Dein Fahrlehrer ist mit zusätzlichen Lehrfahrten einverstanden?

Mobility bietet Lernfahrenden, dank dem attraktiven Rundum-Angebot ab sofort einzigartige Möglichkeiten, Fahrpraxis zu erlangen.

So kostet ein 6-monatiges Mobility-Abo nur CHF 49.-. Auch jene Person, die den Neulenker von Gesetzes wegen bei Lernfahrten zu begleiten hat, greift mit CHF 59.- für ein halbjähriges Mobility-Abo alles andere als tief in die Tasche.

Tipps von der Auto- und Motorradfahrschule HERBERT KOCH, Luzern:

"Ich begrüsse prinzipiell private Lernfahrten, wenn sie dem Ausbildungsstand des Lernenden angepasst sind. Aus Sicherheitsgründen ist es ein Vorteil, wenn man verkehrsärmere Zeiten wählt, weil das Risiko eines Unfalles , ohne Doppelpedalen, nicht zu unterschätzen ist. Häufig ist nicht der Lernende der Hauptschuldige, sondern das hektische, intolerante Umfeld, das dem Lernfahrer wenig Verständnis entgegenbringt. Eine Absprache mit dem Fahrlehrer ist empfehlenswert und schützt vor unvorhergesehenen Kosten."

«L» wie «lieber auf der sicheren Seite»

Mobility-Kunden sind im Schadenfall durch eine Haftpflicht-, Kasko- und Insassenversicherung abgedeckt. Im Lernfahrer-Abo ist zudem die Versicherung Selbstbehalt 300 bereits enthalten. Damit reduzieren sich die selbst zu tragenden Kosten pro Schadenereignis um satte CHF 2'200.

Infos und Anmeldung